Menü/Datenschutz

Home > News/Presse > Füttern von Wildtauben

Haus & Grund: Füttern von Wildtauben auch im Winter verboten

Vogel - Copyright Sylvia HorstMieter dürfen auch im Winter keine Wildtauben füttern. Das ist nach der Rechtsprechung unzulässig, selbst wenn nichts im Mietvertrag dazu geregelt ist. Dies teilt jetzt Haus & Grund Soltau unter Bezug auf Rechtsprechung und Fachliteratur mit (AG Bonn, Urteil vom 20.04.2018 – 204 C 204/17, juris; LG Braunschweig, Urteil vom 04.03.2014 – 6 S 411/13; LG Düsseldorf, Urteil vom 27.11.1992 – 21 S 112/92, ZMR 1993, Nr. 3, Seite II; Blank in Schmidt-Futterer, Mietrecht, 13. Auflage 2017, § 543, Rn. 60).

Haus & Grund Soltau: "Grund dafür ist neben einer starken Verschmutzung von Gebäude, Balkonen und Grundstücksaußenbereichen durch Nahrungsabfall und durch Taubenkot vor allem die Gefahr einer Übertragung von Ungeziefer durch die angelockten Tiere." Mancherorts werden Tauben deshalb sogar als die „Ratten der Lüfte“ bezeichnet.

Deshalb die Empfehlung von Haus & Grund Soltau:
Kommt es zu Fütterungen von Wildtieren, sollten Vermieter ihre Hausgemeinschaften entsprechend auf die damit verbundenen Gefahren und auf die Rechtslage hinweisen. Sollte das nicht helfen, kann gegen ausgemachte Wildfütterer schriftlich vorgegangen werden; dann sollte eine Abmahnung ausgesprochen und Unterlassung dieses vertragswidrigen und gesundheitsgefährlichen Verhaltens bei Meidung von Kündigungsfolgen im Wiederholungsfalle verlangt werden.

Nähere Informationen erhalten Mitglieder bei Haus & Grund Soltau.


Haus & Grund Soltau ist über den Landesverband Haus & Grund Niedersachsen Teil der bundesweiten Eigentümerschutz-Gemeinschaft mit insgesamt ca. 900.000 Mitgliedern.

Pressekontakt:
Haus & Grund Soltau
Wilhelmstr. 7, 29614 Soltau
Tel.: 05191-98310
Fax:05191-983134
E-Mail: info@hausundgrund-soltau.de

© Dr. Hans Reinold Horst

News/Presse >>

Unsere Partner:

Logo Roland Versicherung Logo VGH-Versicherung Logo NDS Bauschlichtungsstelle Logo Hausbank